U17 Junioren VfB 03 Hilden
U17 Junioren VfB 03 Hilden - Spielberichte
Saison 2008/09

 

"

FC Kapellen Erft – VfB 03 Hilden 0:2(0:0)

Von der ersten Minute an merkte man den Jungen aus Hilden an, dass sie die 3 Punkte mit nach Hilden nehmen wollten. Mit Pressing und schnellem Spiel nach vorne erspielten sie sich einige Chancen. In der 8 Minute verfehlte Miles Adeoye nur knapp das Tor. Said Yesilöz kam in der 12 Min. einen Schritt  zu kurz, um eine Flanke ins Tor zu schießen.

 Die Hildener Abwehr stand aber in der 1 Halbzeit stabil und ließ kein Tor zu.

In der 2 Halbzeit das gleiche Bild. Der VfB Hilden war bemüht, ein Tor zu schießen.

Die Hildener Fans mussten bis zur 52 Min. warten, ein mustergültiges Zuspiel von Patrick Percoco verwandelte Florian Becker zum  0:1 für die Itterstädter.

In der Folgezeit wurde der VfB immer stärker, ließ aber noch einige Chancen aus.

Wieder Floria Becker sorgte in den 69 Min. mit einer guten Leistung für die Vorentscheidung.                                            

 

Trainerkommentar: Der Sieg geht in Ordnung .Das Umschalten von Abwehr auf Angriff war schon ganz gut. Im Spielaufbau müssen wir noch ruhiger werden.

Es spielten: Es spielten: Pleß, F. Yesilöz , Zaremba, Bouhraou, zur Linden,   Lauschke. Schneider, Usta, Adeoye, Percoco, Becker, S. Yesilöz , Savsun, Kater, Bilcar


VfB Hilden – Bayer Uerdingen 3:1   (1:0)

Am 6 Spieltag zählte nur ein Sieg gegen Uerdingen. So fingen die Hildener auch an wie die Feuerwehr. Die Gastgeber spielten sich einige klare Torchancen heraus, konnten diese allerdings nicht nutzen. In der 25 Min. wurde Thomas Schneider im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Foulelfmeter verwandelte Miles Adeoye gewohnt routiniert zum verdienten 1:0 Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit kam Uerdingen etwas besser ins Spiel.
Doch in der 55 Min. zog Patrick Percoco aus gut 30 Metern ab und der Ball schlug im rechten oberen Toreck ein, ein wunderschönes Tor zum 2:0.
Doch der Jubel hielt nicht lange an, denn  Uerdingen gelang das 2:1 direkt im Gegenzug.
Nach diesem Treffer erhöhten unsere Gäste den Druck weiter, insbesondere begünstigt durch eine 5 Min. Zeitstrafe, die der VFB erhielt.
10 Min. vor Schluss erzielte Fabian zur Linden nach einem exzellent gespielten Konter das alles entscheidende 3:1.
In der Schlussphase hatte der VFB noch einige Großchancen, unter anderem traf man 2 Mal den Pfosten.
Der VFB wurde endlich für eine gute Leistung belohnt.

Es spielten: Es spielten: Pleß,  Bilcar, Biena, Zaremba, Bouhraou, zur Linden,   Lauschke. Schneider, Usta, Adeoye, Percoco, Becker, Sait, Kater, Fischer ,Fettulah


VfB Hilden – 1. FC Mönchengladbach2:1 (1:0)

Die Abwehr stand in der 56 Min. ungeordnet .Eine Flanke  fand einen gegnerischen Stürmer, der den Ball zum 1:1 einschob. Danach wurde unsere Mannschaft wieder stärker. In der 65 Min. hatten unsere Gäste noch Glück. Ein Distanzschuss schlug gegen den Pfosten. Aber schon 2 Min.später legte Florian Becker den Ball auf Said Yesilöz., der zum 2:1 Endstand einschob.

Die Trainer waren sich einig: Der Sieg geht in Ordnung aber die  Laufbereitschaft ließ zu Wünschen übrig.

Es spielten: Pleß , Bienia, , Zaremba , Bouhrauo, Lauschke,  Adeoye, zur Linden, Percoco, Kaan, Becker, Bilka. Savsun, Kater,Yesilöz,Schneider

 

 


Borussia Mönchengladbach - VfB 03 Hilden 1:1 (1:0)

Im 7. Meisterschaftsspiel war der VfB hoch entschlossen 3 Punkte aus Gladbach zu entführen. Bereits nach 5 Min. hatte der VfB durch Miles Adeoye die erste Groß Chance in Führung zu gehen, doch nach langem Sprint Duell fehlte ihm schließlich die Kraft beim Abschluss.

Viele Spieler machten einen müden Eindruck und hatten wahrscheinlich zu viel Respekt vor dem ’’großem Namen’’

Das Spiel war geprägt von vielen langen Bällen, die nur selten Gefahr erbrachten.

Mitte der ersten Hälfte kam es dann zum 0:1 Rückstand, nach dem Getümmel im hildener Strafraum wurde der Ball nicht weit genug weggeschlagen, so konnte einer der Gladbacher Stürmer den Ball aus kürzester Distanz versenken. Kurz vor der Pause hatte Thomas Schneider nach einer schönen Kombination dann noch die Chance den Gleichstand zu erzielen, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei.

Die Zweite hälfte wurde dann klar besser. Die Hildener haben angefangen zu kämpfen, wurden lauffreudiger und begannen ihr Spiel nach vorne zu verbessern, so wurde es oft gefährlich vor dem Gladbacher Tor, bis schließlich Patrick Percoco aus 20 Metern mit links den Ball in den Winkel beförderte. Nachdem Tor machte der VfB weiter Druck und hätte das Spiel am Ende sogar gewinnen können.

Völlig verdient holte der VfB 1 Punkt in Gladbach.

Es spielten: Pleß , Bienia Fischer, Zaremba , Bouhrauo, Lauschke,  Adeoye, zu Linden, Percoco, Khaan, Becker,Schneider,Said,Fetulla,Kater
Bericht Miles

                                               
TSV Rondsdorf – VfB 03 Hilden 2:1

 Zwei völlig verschiede Halbzeiten sahen die Zuschauer in Rondsdorf.
In der 1 Halbzeit waren die Gastgeber immer einen schritt schneller am Ball.

Zwar hatte unsere  Mannschaft wieder gute Chancen in der 12 Min. traf Miles Adeoye nur den Pfosten. In der 20 Min.überwand der gegnerische Stürmer mit einer Bobenlampe unseren Torwart.  In der 31 Min. ging ein Ball von Florian Becker nur knapp am Gehäuse vorbei
Nach der Halbzeit und einer  gehörigen Ansprache von Trainer di Fina ging es in Halbzeit besser. Die Jungen kämpften auf einmal und erspielten sich einige Chancen. Adeoye  traf wieder nur den Pfosten Florian Becker verschoss frei vor den Keeper der Ronsdorfer aus 8 Metern den Ball.
Ein Konter der Wuppertaler und es stand 2:0. Die Hildener Mannschaft zeigte große Moral und verkürzte durch Adeoye auf 2:1. Die letzten 25 Minuten spielte nur noch die Mannschaft von Helmut Jur und Vinzenco di Fina ohne aber noch den Ausgleich zu erzielen.

Es spielten: Pleß , Bienia Fischer, Zaremba , Bouhrauo, Lauschke,  Adeoye, zu Linden, Percoco, Khaan, Becker, Hamzi, Bilkar

VfB Hilden – Union Solingen 1:1

 Der VFB Hilden war in der ersten Halbzeit  drückend Überlegen und hätte den Grundstein für einen Sieg legen können. Schon in der achten Minute musste der gegnerische Torhüter einen Freistoß von  Patrick Percoco aus dem Winkel holen.
So ging es dann auch weiter. Hilden gelang es immer wieder, die Union in die eigene Hälfte zu drängen. Ca. 10 Minuten vor der Halbzeitpause, gingen  der VFB Hilden dann verdient durch Miles Adeoye in Führung.
Die Hildener  taten in Halbzeit zwei zu wenig und die Mannschaft aus Solingen wurde jetzt
Stärker. Immer wieder kam es auch zu Nickeligkeiten zwischen vereinzelten Spielern, die zu diversen gelben Karten sowie Zeitstrafen führten. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr bescherte den Solinger Ausgleich.Beide Mannschaften hatten noch eine Großchance ohne ein Tor zu erzielen.
Es spielten: Pleß , Bienia, Fischer, Zaremba , Bouhrauo, Lauschke,  Adeoye, zu Linden, Percoco, Khaan, Becker, Hamzi, Bilka

                                

 Spvgg Odenkirchen –VfB Hilden  1:9

 Ein ganz starkes Spiel sahen die Zuschauer in Mönchengladbach.Von Anfang an setzten die Junioren aus Hilden die Gladbacher unter Druck.In der 7. Minute traf Miles Aydoe nach einem tollen Solo zum 1:0 für Hilden.Nach zwei weiteren Treffern in Min. 14 und 21 schaffte Aydoe sogar einen Hattrick.Beim Stand von 3:0 gelang  Odenkirchen der  3:1 Anschlusstreffer.Unbeeindruckt spielte Hilden weiter. In der 34. Min.  verwandelte NouredineBouhraou einen Elfmeter souverän. Kurz vor der Halbzeit gelang Thomas Schneider mit einem wuchtigen Kopfball nach einer schönen Flanke von Florian Becker das 5:1.Der VfB Hilden wollte noch etwas für das Torverhältnis tun und stürmte munter weiter.

Odenkirchen hatte nicht eine Torchance mehr. Thomas Schneider traf noch zweimal.

Des weiteren trafen Marc Lauschke und Florian Becker.

Fabian zur Linden war als  Vorlagengeber  an 7 der 9 Tore beteiligt.

Die Trainer waren mit der Leistung sehr zufrieden und hoffen, dass die Mannschaft diese Leistung auch in den nächsten Spielen zeigen kann.

 

Es spielten: Pleß, Biena, Zaremba, Bouhraou, Fischer, zur Linden,

Lauschke , Schneider ,Usta, Adeoye, Percoco, Becker, Bilka, Said, Fetulla,

 


               VFB Hilden : KFC Uerdingen    0:0

Die Zuschauer sahen ein 0:0 der besseren Art, denn dieses Spiel hätte auch durchaus 5:3 oder 5:4 ausgehen können.

Es war ein sehr Kampfbetontes interessantes Spiel. Der VfB Hilden startete mit 2 Großchancen in der14.Min vergab Miles Adeoye freistehend vor dem gegnerischen Schlussmann den Ball. In Min 26 traf Florian Becker aus 5 Metern nur das Außennetz.

Es folgte ein Schock David Grützner verletzte sich ohne gegnerischen Einfluss am Knie schwer, und musste den Platz verlassen. Gute Besserung David wir sind bei Dir

Die Krefelder kamen besser ins Spiel und hatten auch die ein oder andere Möglichkeit. In der 45 Min traf  Milles Adeoye mit dem Kopf nach einer guten Flanke von Rene Fischer nur den Pfosten. Der VfB drückte nun mehr aber der Ball wollte einfach nicht ins Netz Die Torhüter beider Seiten hatten einen exzellenten Tag und ließen keinen Ball ins Netz.
Das Spiel hatte keinen Sieger verdient. Die Punkteteilung geht voll in Ordnung

 Es spielten:Pleß, Biena, Zaremba, Bouhraou, Fischer, zur Linden, Grützner (27 min. Lauschke) (40 Min. Schneider) ,Usta, Adeoye, Percoco, Becker


                                               
SC UNION Nettetal : VFB 03 Hilden 1:0 (0:0)

Das Spiel begann sehr temporeich ohne dabei technisch hochklassig zu sein.Kampf bestimmte die Szenerie, jedoch waren es die Nettetaler, die es schaffen, sich die ersten Torchancen zu erspielen. Dank zweier großartiger Paraden 20u.34 Min. von Torhüter   Alexander Pleß stand es weiterhin 0:0. Im Weiteren verlauf wurde der VFB immer stärker und zwangsläufig entstanden sehr gute Möglichkeiten, die erste ausgezeichnete Möglichkeit hämmerte Miles Adeoye an den Pfosten, weitere folgten leider ohne Erfolg. Beim  Stand von 0:0 ging es in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit begann genau so intensiv, man spürt den  leidenschaftlichen Kampf beider Teams. Das 1:0 in der 52 Min. entstand nach einem langen Flugball ins Zentrum, bei dem die Defensivabteilung nicht gerade exzellent aussieht. In der Folge versuchte der VFB alles zumindest noch einen Punkt mitzunehmen, leider wollte der Ball nicht ins Netz der Nettetaler.

 Fazit: kämpferische Einstellung war hervorragend, jedoch ist im Spielaufbau und im Umschalten noch Verbesserungspotential.

Beide Trainer waren sich einig: ein unglaublich temporeiches und intensives Spiel beider Mannschaften, das Spiel hätte keinen Sieger verdient gehabt

Es spielten: Pleß , Bienia , Kater, Zaremba , Bouhrauo, Digklis, Lauschke, Adeoye, zu Linden, Grützner, Percoco, Khaan, Becker,Hamzi



Gegen den 1. FC Mönchengladbach hatte sich unsere Mannschaft sehr schwer getan. In Halbzeit eins waren die Gäste sehr defensiv eingestellt. In die 28 Min legte Kaan Usta einen Flankenball per Kopf auf den freistehenden Thomas Schneider,  der aus kurzer Distanz ins gegnerische Tor schoss. Bis zur Halbzeit erspielten sich die Jungen vom VfB Hilden noch einige Chancen, ohne aber noch ein  Tor zu erzielen. In Halbzeit zwei wurde der FC Mönchengladbach stärker.



"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
U17 Junioren VfB 03 Hilden